Jungendsozialarbeit (JaS)

 

Was ist JaS ?

  • JaS ist ein Angebot der Jugendhilfe für sozial benachteiligte Schüler*innen aller Jahrgangsstufen
  • JaS ist Bindeglied zwischen Schule, Eltern und anderen Institutionen

 

Ziele von JaS

  • Hilfe zur Selbsthilfe geben
  • Unterstützung junger Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung
  • Präventives Arbeiten, damit Probleme früh erkannt und bearbeitet werden können
  • Anbindung der Schüler an geeignete Hilfsangebote der Jugendhilfe

 

Für wen ist JaS?

Schülerinnen und Schüler

  • die Verhaltensauffälligkeiten zeigen (z.B. aggressiv sind oder wenig Selbstvertrauen haben)
  • aus Zuwandererfamilien, deren Integration erschwert ist
  • mit persönlichen Problemen (z.B. Schulangst, Drogenprobleme, Konflikte mit Lehrern oder Mitschülern, Schwierigkeiten zu Hause…)

 

Eltern

  • die Unterstützung bei Problemen innerhalb der Familie oder bei Erziehungsfragen brauchen
  • die Beratung und Hilfe bei der Kontaktaufnahme mit anderen Institutionen brauchen

 

Lehrkräfte und päd. Fachkräfte zur Beratung

  • bei sozial oder schulisch auffälligen Schülern
  • bei Konflikten mit Schülerinnen oder Schülern
  • bei der Planung und Durchführung verschiedener Projekte

 

Wie arbeitet JaS?

  • Einzelfallarbeit
  • Streitschlichtung
  • Soziale Gruppenarbeit und Trainingskurse
  • Vermittlung und Begleitung zu anderen Institutionen

 

Schweigepflicht und Datenschutz

Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche der Schweigepflicht und dem Datenschutz und werden streng vertraulich behandelt.

 

Ihre Ansprechpartner:

Claudia Cicek (DFK; 1.-3. Klasse)

Mo-Do 8:00 – 13.30 Uhr

08122/22707-2003

01522 1896412

claudia.cicek@lra-ed.de

 

Monika Hauner (ab 4. Klasse)

Mo-Mi 8:00 – 16:00 Uhr

08122/22707-1124

01590 4159380

monika.hauner@lra-ed.de

 

Katrin Ohlwärter (ab 4. Klasse)

Mi-Fr 8:00 – 16:00 Uhr

08122/22707-1125

01590 4159379

katrin.ohlwaerter@lra-ed.de